toggle
HOME
Programm
Ticket/Transfer
Da capo
Partner
Medien
Jazz in Gütersloh
Archiv
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
NEWSLETTER
SITEMAP

    “Music with some wrong notes“
    Der Pianist Martial Solal beendet die Reihe „Jazz Legends“ mit einem grandiosen Konzert im Theater Gütersloh

    Martial Solal ist eine echte Jazz-Legende: Vor 90 Jahren geboren, bereist er seit nunmehr 70 Jahren erfolgreich die Konzerthallen auf beiden Seiten des Atlantiks und teilte sich die Bühne mit vielen namhaften Größen der Jazzmusik.

    Martial Solal – er ist algerisch-französischer Abstammung und spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Klavier – kam erst im jungen Erwachsenenalter mit der Jazzmusik in Kontakt. Er hörte eine Tanzband, die populäre Melodien „with some wrong notes“ spielte und bei ihm die Leidenschaft für den Jazz weckte, eine Leidenschaft, die ein Leben lang anhalten sollte.

    In Gütersloh gab Solal ein Solokonzert. Die einzelnen Stücke waren überwiegend frei improvisiert. Er selbst nannte sie Fingerübungen. In jedem dieser Stücke konnte man bei genauem Hinhören bekannte Themen aus anderen Musikstücken entdecken, die er als musikalische Zitate mal mehr, mal weniger werktreu einstreute. Hierbei zitierte er mal Melodiefragmente bekannter Jazzstandards, mal machte er Ausflüge in die klassische Musik. In einem Stück z.B. verarbeitete er  Melodiefragmente aus Mozarts Rondo alla Turka. Aber auch Summertime und Yesterday wurden als Motive für Improvisationen verarbeitet. Ein weiteres Stück war dem Trompeter Dizzie Gillespie, mit dem er vor vielen Jahren schon gemeinsam auf der Bühne stand, und seinem wohl bekanntesten Werk „A night in Tunesia“ gewidmet. Mit viel Witz und Charme moderierte er dieses Konzert und vermittelte dem Publikum seine eigene Lebensmaxime: Er sei glücklich, wenn er auf der Bühne sein und das Publikum glücklich machen könne.

    Das begeisterte Publikum bestätigte mit einem minutenlang anhaltenden Beifallssturm, dass dem Altmeister dies bestens gelungen war.

    Das Solokonzert von Martial Solal bildete einen würdigen Abschluss der Konzertreihe Jazz Legends im Theater Gütersloh.   

    Udo Kotulla, Fotos: Ingrid Tölle



    Da capo

    > Rückblicke

    Print
     
    Adresse

    Fachbereich Kultur und Sport
    Stadt Gütersloh
    Friedrichstraße 10
    33330 Gütersloh
    Telefon (05241) 82-2092
    Telefax (05241) 82-2033
    E-Mail: Lena.Jeckel@guetersloh.de
    www.jazz-gt.de