toggle
HOME
Programm
Ticket/Transfer
Da capo
News
Partner
Jazz in Gütersloh
Medien
Archiv
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
NEWSLETTER
SITEMAP

    Mehr geht nicht: �Jazz in G�tersloh� pr�sentiert mit Andreas Schaerer eine der vielseitigsten Stimmen der Musikwelt

    In der Reihe �Jazz in G�tersloh� stand Andreas Schaerer diesmal mit seiner Band �A Novel of Anomaly� erneut im Theater G�tersloh auf der B�hne. Hatte er bereits beim WDR-Jazzfest 2017 mit seinem damaligen Quartett das Publikum begeistert, �berraschte er bei diesem Konzert bei jedem St�ck mit einer weiteren Facette seiner stimmlichen M�glichkeiten. Neben Scatting-Gesang und Jodeln kam auch Beatboxing zum Einsatz.

    Bei dieser Technik wird stimmlich nicht nur eine Melodie, sondern auch die Imitation von Percussions-und Rhythmusinstrumenten mit Stimmband, Mund, Nase und Rachen erzeugt. Aber nachhaltig beeindruckend war ein �Trompetensolo�, das Schaerer mit seiner Stimme �spielte�. Er imitierte auf h�chstem Niveau neben dem Klang des Instrumentes auch die f�r die Trompete typischen Melodieb�gen und Stimmf�hrungen. Bei all seiner Virtuosit�t � er muss einen Vergleich mit Al Jarreau oder Bobby McFerrin nicht scheuen � l�sst er aber seinen hervorragenden Mitspielern Lucas Niggli (Schlagzeug), Kalle Kalima (E-Gitarre) und Luciano Biondini (Akkordeon) gen�gend Raum f�r Soli, Improvisationen, musikalische Zwiegespr�che oder andere musikalische Aktionen ihrerseits und zeigt auf diese Weise, dass er sie als gleichberechtigte Musiker in diesem Quartett sieht.

     

    Alles in Allem: Dies war ein Konzert der Superklasse. Die positive Energie und Spielfreude schwappte von der B�hne in den Saal her�ber und begeisterte das  Publikum.



    Da capo

    > Rückblicke

    Print
     
    Adresse

    Fachbereich Kultur
    Stadt Gütersloh
    Friedrichstraße 10
    33330 Gütersloh
    Telefon (05241) 82-2092
    Telefax (05241) 82-2033
    E-Mail: Lena.Jeckel@guetersloh.de
    www.jazz-gt.de