toggle
HOME
Programm
Ticket/Transfer
Da capo
Partner
Medien
Jazz in Gütersloh
Archiv
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
NEWSLETTER
SITEMAP
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider

Verleihung WDR Jazzpreis 2014

Preisträger-Konzert

Freitag, 31. 1. 2014, 20.15 bis 23 Uhr

Preis: Veranstaltung ausverkauft!

10. WDR JAZZPREIS 2014

Zum zehnten Mal wirft der Westdeutsche Rundfunk mit seinem WDR JAZZPREIS ein Schlaglicht auf das vitale Jazzland Nordrhein- Westfalen: Claudio Puntin, Steffen Schorn, Florian Ross, Hubert Nuss, Frederik Köster, Pablo Held, Robert Landfermann, Jonas Burgwinkel, Ansgar Striepens und viele andere wurden seit 2004 in einer der Kategorien »Komposition« und »Improvisation« ausgezeichnet. Nicht zu vergessen der »Nachwuchspreis«, mit dem jedes Jahr vielversprechende junge Jazzmusiker und Bands aus NRW gefeiert werden. Dann der »Ehrenpreis«, der stets einen Fokus auf besondere Initiativen und Persönlichkeiten in Sachen Jazz richtet; 2014 auf die Nachwuchsförderung im Bereich Tonträger/Labels. Bei der Preisverleihungsgala geben die Gewinner Kostproben ihres Schaffens – auch unterstützt von der WDR Big Band Köln, die auch diesmal das Gewinnerstück in der Rubrik »Komposition« spielen wird. 2014 wird Götz Alsmann humorvoll durch den WDR-JAZZPREIS-Abend in Gütersloh führen.

Die Preisträger des mit insgesamt 30.000 Euro dotierten WDR Jazzpreises 2014 stehen fest:

In der Kategorie „Jazz Komposition“ wird die Saxofonistin, Klarinettistin und Komponistin Christina Fuchs ausgezeichnet. Gewinner in der Kategorie „Jazz Improvisation“ ist der Pianist Florian Weber. Über den „Jazz Nachwuchs“-Preis freut sich die Schüler-Bigband „JazZination“ der Gesamtschule Iserlohn. Der „Ehrenpreis“, im Jahr 2014 ausgeschrieben „für besondere Nachwuchsförderung im Bereich deutschsprachiger Musiklabels“, geht an die Reihen „Young German Jazz“ des Musiklabels ACT und „Jazz thing Next Generation“ der Fachzeitschrift Jazz thing in Zusammenarbeit mit Double Moon Records.

Theater Gütersloh
Theatersaal
Barkeystraße 15
33330 Gütersloh



Gunter Hampel
Samstag, 17 Juni 2017- 20 Uhr Theatersaal
Weil das Vibrafon nicht das populärste Jazz-Instrument ist, konnte aus Gunter Hampel kein populärer Jazzer werden. Wohl aber einer der einflussreichsten: Seit 1958 Profi, schuf Gunter Hampel 1964 mit der Platte „Heartbeat“ einen der ersten Tonträger eigenständiger europäischer Jazzmusik. Trompeter Manfred Schoof und Pianist Alexander von Schlippenbach waren damals u. a. seine Mitspieler. Mit enormem Einfluss wirkte Hampel ab 1971 auch in den USA. In Deutschland arbeitete er u. a. mit Jazzkantine, dem Rapper Smudo und Ben Becker. Das kraftvolle und kreative Gunter Hampel European-New York Quintett wird durch Tochter Cavana Lee-Hampel komplettiert.

JIG - Newsletter

Etwa einmal pro Monat informieren wir mit einem Newsletter über „Jazz in Gütersloh“ [mehr …]

archiv


Share
Print
 
Adresse

Fachbereich Kultur und Sport
Stadt Gütersloh
Friedrichstraße 10
33330 Gütersloh
Telefon (05241) 82-2092
Telefax (05241) 82-2033
E-Mail heinrich.lakaemper-luehrs@gt-net.de
www.jazz-gt.de